Aktuelle Reisetermine Kontakt Veranstaltungen Veröffentlichungen Linktipps

Warum anthroposophische Studienreisen?

Diese Frage führt schon in die Anfänge der anthroposophischen Bewegung zurück. Rudolf Steiner schreibt in »Mein Lebensgang«, dass ihm durch die Reisen im Dienst der Anthroposophie auch »die Schätze der Museen im weitesten europäischen Umkreise« entgegentraten, welche ihm zugleich »eine Anschauung der geistigen Entwickelung der Menschheit« vermittelten. Dies konnte ihm dann »die Ideen der Anthroposophie beweglich« machen. »Die Erfüllung der Seele mit dem Künstlerischen« gibt, wie er weiter ausführt, »Beweglichkeit der Ideen-Tatigkeit«.

Zugleich betonte Steiner, wie wichtig ihm der Austausch über diese Dinge mit seiner Reisegefährtin Marie von Sivers war. Die eigene »Anschauung der geistigen Entwickelung der Menschheit« durch das persönliche Kennenlernen von Ländern, Städten, Mysterienstätten und bedeutenden Kunstwerken ist von unschätzbarem Wert, um in eigenständigem Nachvollzug und Verarbeiten die »Ideen der Anthroposophie beweglich« zu machen. Und das ist etwas ganz anderes als der übliche allgemeine Kulturkonsum.

Das gemeinsame Erleben dieser Dinge in Gemeinschaff mit Gleichgesinnten hat jedoch auch eine besondere seelische Qualität. Die Möglichkeit des geistigen Austauschs und der menschlichen Kontakte kann aus einer zufälligen Reisegesellschaft eine wirkliche Gemeinschaft entstehen lassen. Schon so manche Reiseteilnehmer sind Freunde geworden.


Wo wir zum Beispiel schon überall waren:

Ravenna | Prag | Seidenstraße: Samarkand & Buchara | Rom | Katalonien | Griechenland | Damaskus | Gralsburg Montsegur | Weimar und Umgebung - (nicht nur) auf Goethes Spuren | Mont St. Michel | Erzgebirge/Dresden |Chartres und andere gotische Kathedralen | Libanon: Byblos, Beirut & Tyrus | Romanisches Burgund | Niederlande | Klöster in Serbien und Mazedonien | Budapest | Provence | Wien | Burg Karlstein | Andalusien: Granada, Cordoba, Sevilla | Chagall-Museum Nizza | Burg Lockenhaus | Auf den Spuren von Novalis | Syrien/Jordanien | Toledo | Sizilien | Italienische Renaissance: Die Kunst Leonardos, Raphaels, Michelangelos | Umbrien | Indien mit Nepal - Kontinent der Religionen/Auf den Spuren Buddhas | Madrid | Rembrandt und van Gogh in Amsterdam | Meteora-Klöster | Okzitanien - Romanik und Ketzer in Südwestfrankreich | Iranisches Feuerheiligtum Takht-i-Suleiman | Die Kunst der Welt in Pariser Museen | Oberitalien | Delphi | Carnac | Michaelsheiligtum Monte Gargano | Bodhgaya-der Baum der Erleuchtung | Die Kunst der Welt in den Museen Londons | Thrakergräber in Bulgarien | Assisi-auf den Spuren des heiligen Franziskus | St. Petersburg und Novgorod | Urbino - Geburtsort Raphaels | Florenz | Städte Flanderns | Der Genter Altar | Petra-Zentrum der Nabatäer | Der Isenheimer Altar | Persien | San Juan de la Pena |Sixtinische Madonna | Moskau und die Klöster des Goldenen Rings“ | Lissabon | Moldauklöster in Rumänien | Eleusis | Bretagne | Sixtinische Kapelle | Aserbeidschan | Santiago de Compostela | Isfahan | Castel del Monte | Templerkirche Tomar (Portugal) | Georgien | Zillis | Euphrat | Aquileia | Palmyra | Armenien | Jakob Böhmes Grab in Görlitz | Venedig | Wartburg | Hafis’ Grab in Shiraz | Auf den Spuren Goethes in Böhmen | Susdal | Kathmandu | Leonardos Abendmahl“ in Mailand | Montserrat | etc.
weitere Themen in Vorbereitung

Zurück zur Startseite