Aktuelle Reiseangebote Kontakt und Katalogbestellung Veröffentlichungen von Michael Ladwein Zu den bereits absolvierten Reisen 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2005 | 2004


Reisetermine 2006

8. bis 16. Januar 2006 (9 Tage)

MOSKAU UND DER GOLDENE RING
Das "heilige" Russland: Kirchen – Klöster – Ikonen

Linienflug Frankfurt-Moskau – Moskau: Stadtrundfahrt mit Rotem Platz und Basiliuskathedrale, Tretjakow-Galerie (bedeutendste Sammlung russischer Kunst: alte Ikonen, darunter die Gottesmutter von Wladimir, wichtige Werke Ilja Repins bis zu Chagall und Malewitsch), Kreml mit Maria-Entschlafens- und Verkündigungskathedrale, Wohnhaus Leo Tolstois – Wladimir: Stadtrundfahrt mit Goldenem Tor, Maria Entschlafenskathedrale, Demitrioskathedrale – Bogoljubowo: Besichtigung der Kirche am Nerl – Susdal: Kreml, Erlöser-Euthymios-Kloster mit seinem berühmten Glockenspiel, Kloster der Gewandniederlegung, Museum für Holzbaukunst etc. – Troika- oder Schlittenfahrt (witterungsabhängig) – Kostroma an der Wolga: Auferstehungskirche und Ipatiew-Kloster – Jaroslawl: Stadtbesichtigung mit Metropolitenpalast (Ikonenmuseum), Erlöserkloster und Eliaskirche – Rostow-Weliki: Kreml und Mariä-Himmelfahrtskathedrale – Sergiew Possad: Kloster und Kathedralen; Teilnahme an einem Abendgottesdienst

27. Februar bis 10. März 2006 (12 Tage)

DIE GROSSEN MEISTER DER RENAISSANCE
Die Werke Leonardos, Michelangelos und Raffaels in Mailand, Bologna, Florenz und Rom

Mailand – Florenz – Bologna – Rom. Diese Reise bietet die einmalige Gelegenheit, die meisten Hauptwerke der drei großen Meister der Renaissancekunst zu erleben, die nach Rudolf Steiner „Abschluss“ und „Zusammenfassung ... der Geistesströmung der vorhergehenden Zeit“ und zugleich „Ausgangspunkt der neuen Zeit“ war. Für alle Betrachtung der abendländischen Kunstentwicklung von den Anfängen bis heute ist nach wie vor Dreh- und Angelpunkt das Werk dieser Großen, das hier in eindrucksvollem, nicht zu überbietendem Umfang und in seiner jeweiligen Eigenentwicklung verfolgt werden kann. Vor allem lässt sich dabei auch eine Fülle seelenstärkender Schönheit erleben.

17. April bis 5. Mai 2006 (17 Tage)

SYRIEN – JORDANIEN – LIBANON
Alte Hochkulturen – Land der Bibel – frühes Christentum – Welt des Islam

Es ist ein zeitlich und inhaltlich weit gespannter Bogen, den diese Reise in die beiden Länder des Nahen Ostens schlägt: frühe Hochkulturen zwischen Mittelmeer und Euphrat, griechisch-römische Antike, Zentren des Baalskultes wie das höchst eindrucksvolle Baalbek im Libanon, die unvergleichliche Wüstenstadt Palmyra und die geheimnisvolle Nabatäerstadt Petra; Stätten der Bibel wie der Berg Nebo, von wo aus Moses das Gelobte Land sehen durfte; Spuren des Paulus in Damaskus; frühchristliche Kirchen; Kreuzritterburgen und die Kultur des Islam. Außer interessanten Städten wie etwa Beirut, Aleppo und Damaskus mit ihrem pulsierenden orientalischen Leben, vor allem in den Bazaren, sind auch vielfältige Landschaften zu erleben: von fruchtbaren Tälern über die beeindruckende innersyrische Wüste bis zu den grandiosen Felsenklüften von Petra – aber auch der eindrucksvolle Restbestand der bereits im Gilgamesch-Epos und in der Bibel erwähnten berühmten Libanonzedern!

27. Mai bis 11. Juni 2006 (16 Tage)

ANDALUSIEN
mit Toledo und Madrid – Die glanzvolle maurische Kultur!

Die imposanten Überreste der einstigen Hochblüte der arabisch-maurischen Kultur Spaniens sind das Ziel des ersten Teils dieser Reise. Granada mit der Alhambra, der zauberhaften Residenz des letzten Maurenfürsten, Cordoba mit der höchst eindrucksvollen Omaijaden- Moschee sowie Sevilla bilden das strahlende Dreigestirn der Geschichte und Kultur Andalusiens. Zwar wurde die maurische Herrschaft durch das erstarkte christliche Spanien ausgelöscht, dennoch hat dieses bedeutende kulturelle Impulse von jener arabischen Kultur empfangen. Ein Zentrum dieser Vermittlung war Toledo, das in einmaliger Weise durch die christliche, jüdische und islamische Kultur geprägt war und noch heute eine der faszinierendsten Städte Spaniens und Europas ist. Madrid mit seinen reichen Sammlungen erstrangiger Kunstwerke bildet den letzten Höhepunkt dieser an Landschafts- und Kunsterlebnissen erfüllten Reise.

18. bis 28. Juni 2006 (11 Tage)

BULGARIEN
Faszinierendes Land am Kreuzweg der Kulturen

Dieses Land am südöstlichen Rande Europas, im Norden und Osten von Donau und Schwarzem Meer begrenzt, im Westen und Süden von Serbien, Mazedonien, Griechenland und der Türkei umgeben, von langer und bewegter Geschichte, hat durch seine besondere Lage vielfältige kulturelle Einflüsse erfahren. Einst siedelte hier das von den Griechen „Thraker“ genannte Reitervolk, das bedeutende Goldschätze hinterließ. Das Christentum kam vom nahen Byzanz, das dem slawischen Land in religiöser und damit auch weit gehend kultureller Hinsicht seinen Stempel aufprägte. Bis heute zeugen davon bedeutende Klöster, insbesondere das weltberühmte Rila-Kloster, und Kirchen mit wunderbaren Fresken und Ikonen. Andererseits war hier die Heimat der häretischen Strömung der Bogumilen, und die osmanischen Türken beherrschten für Jahrhunderte das Land, nicht ohne ihrerseits Spuren vor allem in Form von Moscheen zu hinterlassen. Dazu tragen wunderschöne alte Städte wie z. B. Plovdiv oder Nessebar sowie großartige abwechslungsreiche Landschaften das Ihre bei, diese Reise zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen.

3. bis 9. September 2006 (7 Tage)

BURGUND
Zauber der Romanik

Burgund ist uraltes Kulturland im Herzen Europas. Erst keltisches Siedlungs- und Schicksalsland, wurde es von den Römern kultiviert und christianisiert und erhielt von den sich ansiedelnden germanischen Burgundern seinen Namen. Der vom Kloster Cluny, im 11. und 12. Jahrhundert faktisch das Zentrum der abendländischen Christenheit, sich mächtig ausdehnende Cluniazenserorden wurde der Hauptträger der romanischen Kunst. Davon zeugt noch heute eine staunenswerte Fülle von meist landschaftlich sehr reizvoll gelegenen Abtei- und Dorfkirchen mit ihrer oft geheimnis-, in jedem Falle aber eindrucksvollen Portal- und Kapitellplastik. Die bedeutendsten Stätten (aber auch manches Kleinod abseits der großen Straßen) dieses Kernlandes der Romanik werden Sie auf dieser siebentägigen Studienreise kennen lernen, dazu Hauptwerke der Kunst des 15. Jahrhunderts aus der Zeit der „großen Herzöge“, der zweiten Blütezeit Burgunds.

16. bis 25. September 2006 (10 Tage)

LOMBARDEI
Höhepunkte romanischer und langobardischer Kunst, Meisterwerke der Renaissance

Oberitalien ist die Region der historischen Städte, reich an Geschichte und Kunst. Einige besonders schöne Perlen aus dieser Kette werden Sie auf dieser Reise kennen lernen: Como, Bergamo, Brescia, Cremona, Pavia, Piacenza, Parma, Monza, Fidenza und andere.

9. bis 22. Oktober 2006 (14 Tage)

GRIECHENLAND
Klassische Rundreise mit Bus & Fähre

Griechenland – Wiege der abendländischen Kultur und ein noch heute ein wun-derschönes Land. Grund genug, einen vielleicht lang gehegten Traum zu verwirklichen und dieses Land endlich zu besuchen! Wir nähern uns ihm, wie es sich gehört, zu Schiff und verfügen so während der ganzen Rundreise – gerade in Griechenland von unschätz-barem Vorteil – über unseren eigenen Bus. Wir sehen auf dieser Rundreise praktisch alle kulturgeschichtlich wesentlichen Stätten des Festlandes von Athen bis Sparta, Olympia bis Eleu-sis, die Bucht von Salamis, Korinth und Delphi, Mykene und Epidauros, dazu einige Höhepunkte byzantinischer Zeit wie die Klosterkirchen von Mistra und Hosios Loukas. Da die griechische Kultur, also Philosophie, Theater, Literatur, Tempelbaukunst und Bildhauerei, aus den Mysterien herausgewachsen und nur aus diesen heraus letztlich zu verstehen ist, wie Rudolf Steiner nicht müde wurde zu betonen, wird uns dies der Gesichtspunkt sein, von dem wir uns bei den Besichtigungen und in den begleitenden vertiefenden Vorträgen leiten lassen. Damit haben wir aber zugleich auch die Möglichkeit zu einem Ausblick auf den mysteriengeschichtlichen Hintergrund des Christen-tums und die Mission des Paulus.

29. Oktober bis 5. November 2006 (8 Tage)

FLANDERN
Reizvolle alte Städte und kostbare Gemälde der frühniederländischen Kunst

Eine Fülle kostbarer, leuchtender Gemälde aus der Zeit der ersten Hochblüte der flämischen Malerei macht die Museen und Kirchen Flanderns zu funkelnden Schatzhäusern der Kunst. Die südlichen Niederlande (Flandern) stellten besonders im 15. Jahrhundert hinsichtlich wirtschaftlicher und künstlerischer Bedeutung den nördlichen Gegenpol zu Italien (insbesondere Florenz) dar und waren neben diesem das bedeutendste Quellgebiet der neuzeitlichen Kunst und Wissenschaft. Hier wurde die Ölmalerei erfunden und hier entstanden die ersten ins Minutiöse gehenden, betont realistischen Darstellungen von Mensch und Landschaft. Auch die flämische Musik nahm in ganz Europa eine führende Stellung ein.

zurück zum Seitenanfang
Buchveröffentlichungen von Michael Ladwein

Leonardo. Das Abendmahl
Weltendrama und Erlösungstat

Buchcover

Jetzt als internationale Coproduktion auch auf englisch, französisch und niederländisch erschienen. Und das klingt dann so: "Binnen de christelijke kunst zijn vele meesterwerken ontstaan, maar geen daarvan heeft het mysterie van het christendom zo opvallend gestalte weten te geven als Het laatste avondmaal van Leonardo da Vinci. Dankzij de restauratie, waarbij resten van de oorspronkelijke beelden zijn vrijgekomen en latere overschilderingen zijn verwijderd, kunnen we ruim ..."

zur Bestellung     Leseprobe

Warum anthroposophische Studienreisen?
Die eigene Anschauung der geistige Menschheitsentwicklung durch das persönliche Kennenlernen von Ländern, Stätten. Mysterienstätten ist von unschätzbarem Wert, um in eigenständigem Nachvollzug und Verarbeiten die Ideen der Anthroposophie beweglich zu machen. ... weiter

Leistungen
Bei allen Angeboten handelt es sich um Pauschalreisen, die neben den üblichen Leistungen wie Fahrt, Unterkunft und Verpflegung (Halbpension) sämtliche Kosten für Visa, Versicherungen, Eintrittsgelder und Führungen beinhalten. Jeder Reiseteilnehmer erhält ein speziell für die Reise zusammengestelltes umfangreiches Kompendium mit Studienunterlagen und Literaturhinweisen. ... allgemeine Hinweise zum Reiseverlauf

Reiseprospekt

Zusätzliche Informationen zum genauen Reiseverlauf, Leistungen und Preise entnehmen Sie bitte unserem ausführlichen Katalog. ... Katalog anfordern

Reiseprospekt

Reiseaugenblicke 2005
Länder – Menschen – Kulturen: Eine Sammlung von Impressionen vor Ort finden Sie hier